20220724 105856Bei hochsommerlichen Temperaturen machten sich 14 Mitglieder des Eifelvereins mit Bus und Bahn auf den Weg nach Linz. Die Wanderführerinnen, Hiltrud Ruland und Gerhild Syri, hatten zu einer Wanderung auf der ca. 12 km langen Linzer Basaltschleife eingeladen.

Da ein großes Teil der Strecke durch einen schattigen Wald führte und auch ein leichter Wind wehte, spürten die Wanderinnen und Wanderer von der Hitze des Tages kaum etwas. 

Vom Bahnhof führte der Weg zuerst durch die malerische Linzer Altstadt mit den wunderschönen Fachwerkhäusern und dann steil hinauf auf das Hochplateau "Kaiserberg". Von oben hat man einen herrlichen Ausblick über das Rheintal und auf die Ahr. Im weiteren Verlauf geht der Weg durch bewaldete Täler und Schluchten und an kleinen Bächen entlang, aber auch über freie Wiesen und Felder. Zwischendurch mussten immer wieder längere Anstiege in Kauf genommen werden. Belohnt wurden die Wanderer mit atemberaubenden Ausblicken auf das Rheintal und die Ahrmündung bei Sinzig. Über Dattenberg erfolgte dann der Abstieg hinunter nach Linz. Hier empfing die Rückkehrer eine drückende Hitze und alle waren froh, den Tag oben im angenehm klimatisierten Wald verbracht zu haben. Zum Abschluss der schönen Wanderung kehrten alle in einem schattigen Biergarten direkt am Rhein ein und genossen erst einmal ein kühles Getränk und  beobachteten die vorbeifahrenden Schiffe. Nach einem sehr guten Essen begaben sich alle zufrieden auf den Weg zum Bahnhof, um, wieder einmal verspätet, nach Andernach zurückzufahren. Aber das nehmen alle mit Humor!